Reuse statt Wegwerfen

Wenn ich nervös bin, bekomme ich Bauchschmerzen. Aber weil ich immer noch ich bin, habe ich dazu noch Hunger. Völlig verpeilte Kombi - aber wahr! Mein nervöser Bauch verträgt dann nur noch ein Nahrungsmittel: Babybrei. Also kaufe ich, obwohl ich von den Freuden der Mutterschaft noch viele Jahre entfernt bin, immer wieder Babybrei. Was sich die Verkäufer von meinem Haus- und Hof-Netto wohl denken?
Aber darum soll es heute nicht gehen! Sondern es geht um die Frage: Was tun mit den ganzen kleinen Gläsern? Einige wandern in den Glascontainer, keine Frage. Aber eigentlich sind die doch viel zu praktisch zu wegwerfen...
Deshalb hier mal meine "Reuse" - Wiederverwendung in coolem Englisch - Ideen für Babybreigläschen.
Doch bevor es los geht, müssen die Gläser erstmal sauber gemacht werden. Ich spüle sie dafür heiß aus und löse dabei gleich die Papiermanschette ab. Dann nur noch trocknen lassen und los geht's!


Der Mädels- Deko- Kram zuerst. Eigentlich bin ich nie eine Deko-Queen gewesen und hab das alles meiner Schwester überlassen. Aber seit ich nicht mehr bei meinen Eltern wohne bin ich selbst für das Aussehen meiner Wohnung zuständig - also her mit der Deko. Meine Babybreigläser hab ich gleich mehrfach im Gebrauch.
Bei beiden Vorschlägen wurden meine Gläser zu schönen Windlichtern umfunktioniert. Einfach Sand oder Ähnliches als Basis ins Glas schütten, Teelicht drauf und schon wird's gemütlich! Eignet sich auch für die Außendeko an Halloween. Da habe ich den ganzen Weg zu unserem Hauseingang mit Windlichtern beleuchtet...gruselig!
An meinem letzten Geburtstag wurden die Gläser auch gleich mehrfach verwendet. Zunächst als die genannten Windlichter und dann als kleine Vasen. Für meine Fairtrade-Rosen waren sie die perfekte Ergänzung und durch die geringe Größe hatte man nicht die ganze Zeit Blumen vor der Nase, die den Gesprächspartner verdecken.

 
Der nächste Vorschlag ist wohl eher was für die ewig abgebrannten Studenten. Glas leergegessen und gleich neu befüllen mit Getränken! Funktioniert natürlich wunderbar und ich kann mittlerweile mit meinen Gläsern eine Party für 20 Leute schmeißen!



Meine letzte Reuse-Idee bewährt sich bereits seit zwei Jahren wunderbar! Wir kaufen unser Salz bei DM in einer kleinen Plastiktüte und die ist mega unpraktisch. Also habe ich einfach mal umgefüllt, Deckel drauf und seit diesem Tag wird unser Salz so aufbewahrt. Bietet sich bestimmt auch für selbstgepflückte Kräuter an.



Also nicht gleich alles wegwerfen, das auf den ersten Blick nutzlos wirkt! Viele Gläser- auch von Oliven, Tomaten etc. - können wiederverwendet oder neuen Bestimmungen zugeführt werden.


PS.: Schaut doch mal auf meiner Facebookseite vorbei! 


Kommentare

Folge uns bei Instagram


Beliebte Posts