Hessnatur- first impression

Hallo ihr Lieben,
im heutigen Post geht es um Hessnatur, eine Modefirma die fair gehandelte Mode anbieten. Vor ein paar Wochen sind wir nach Butzbach gefahren, wo sowohl der Internetversand als auch ein großes Geschäft von Hessnatur sind. Und was soll ich sagen...Ich bin verliebt!
Das Geschäft ist in einem wunderschönen aus Holz gebauten Haus, zu dem man über einen Holzweg gelangt. Die Tür öffnet sich automatisch und man betritt das wunderschöne Geschäft. Als erstes fällt einem der angenehme Geruch auf. Wenn man in ein herkömmliches Modegeschäft geht, riechen die ja eher nach Chemie. Alles bei Hessnatur wirkt so harmonisch, die Farben sind von der Natur inspiriert, es gibt sogar ein Café bei dem man eine herrliche Pause vom Einkaufen und Anprobieren einlegen kann.  Es gibt auch die Möglichkeit, die einzelnen Stoffe zu erfühlen an einer Holzwand. Im Geschäft hat man endlich mal die Möglichkeit alles anzuprobieren, alle Materialien zu erfühlen und die Mode auf sich wirken zu lassen. Darüber hinaus kann man auch Pflegeprodukte von Dr. Hauschka, Lavera und Co kaufen. Ein rundum wunderbares Einkaufserlebnis.
Dort habe ich mich in einen aus Röhnschafwolle hergestellten Mantel verliebt. Ich sah ihn, zog ihn an und verliebte mich. Er ist einfach so wunderbar weich und warm, aber nicht zu dick. Er ist in einer hellbraunen  Farbe und kostete dort im Geschäft um die 250 Euro. Ja genau, deshalb hab ich ihn dann auch brav hängen lassen, natürlich schweren Herzens. Immer wieder habe ich dann von den Röhnschafen erzählt und letzten Sonntag bin ich aus Spaß auf die Hessnaturseite gegangen um zu schauen, was der Mantel nun kostet und siehe da, 124 Euro! Tja, das ist zwar nicht gerade wenig aaaaaaaaber, für einen fairtrade Wollmantel nicht viel Geld. Also bestellt und nun darf ich ihn mein Eigen nennen. So habe ich mein Röhnschaf immer bei mir und mal so neben bei, so werde ich nun auch genannt 😉
Ich hoffe euch hat der Blogbeitrag gefallen,
eure Charlotte













Kommentare

Beliebte Posts