Minimalismus in der Schminktasche

Hallo ihr Lieben, weiter geht's, mit dem Thema Minimalismus. Heute habe ich mir meine Schminktasche vorgeknöpft!
Wenn ich mir meine Schminktasche so ansehe, dann sehe ich viele Produkte.  Jedes einzelne für eine bestimmt Partie im Gesicht. Aber vorallem sehe ich Plastik. Jedes Produkt ist einzeln verpackt. Das ist dramatisch, wenn man bedenkt, dass die meisten Produkte schnell leer gehen und somit "Wegwerfprodukte" sind.
Also habe ich mir meine Schminktasche mal genauer angeschaut. Was brauche ich denn eigentlich wirklich? Worauf kann ich absolut nicht verzichten und was kann ich eventuell selbst herstellen?


So sieht der Inhalt meiner Schminktasche aus, wenn ich alles drin habe, was ich noch vor ein paar Wochen "gebraucht" habe. Darunter befinden sich Makeup, Concealer, Abdeckstift, Augenbraungel, Mascara, Kajal, Lidschattenstift, Puder, Blush, Lippenstift, Lipliner, Wimpernzange,Lidschattenbase, Fixierspray, mein Beautyblender fürs Makeup, Puderpinsel und Blushpinsel. Puuuuh ganz schön viel, vorallem ruht in meiner Schublade noch sehr viel mehr. Aber ich habe radikal aussortiert. Es tut weh, all die Sache wegzugeben oder wegzuschmeißen, viel Geld habe ich in Produkte investiert, die "schlecht" für mich und die Umwelt sind. Aber so ist es halt, heute weiß ich es besser. Aber zurück zur Schminktasche...


Oben seht ihr die Produkte auf die ich zurzeit nicht verzichten kann. Darunter vorallem Makeup, Concealer und Abdeckstift. Durch meine Hauptprobleme muss ich noch einiges "abdecken und kaschieren", damit ich mich wohlfühle. Ich möchte diese Dinge gerne reduzieren, da ich im Sommer am liebsten ohne Makeup rumlaufe. Das Makeup wurde von Alverde leider aus dem Sortiment genommen, obwohl es so schön leicht auf der Haut ist und in einer Glasflasche daherkommt. Ein Backup habe ich noch. 
Wimpernzange und Pinsel brauche ich auch, meine Pinsel sind von Zoeva und aus Bambus und sogar vegan! Die Wimpernzange reicht bei mir theoretisch sogar aus, sodass ich keine Mascara verwenden muss. Ich wurde von der Natur mit dunklen, dichten und relativ langen Wimpern beschenkt. Es ist halt nur ungewohnt so ungeschminkt zu sein. Die Mascaras die ich habe mache ich noch leer, danach gibt es keine neue mehr. Wir wollen sogar eine selber machen, mal schauen wie das klappt.
Im unteren Bild seht ihr die Produkte, die ich gerne verwende, die aber nicht zwingend notwendig sind, die aber so auf der Kippe stehen. Über die Mascara habe ich ja eben gesprochen, das Blush mache ich auch noch leer, auch ein Blush wollen wir selbst herstellen. Lippenstifte benutze ich nicht jeden Tag, ich achte aber beim nächsten Kauf darauf, dass die Verpackung aus Metall und nicht aus Plastik ist. Einen gefärbten Lipbalm wollen wir auch mal selbst machen. 
Ihr seht, viel Umbruch, ich sortiere täglich aus, mein Blick verändert sich und das ist gut so. Ich hoffe, so kann ich die Welt ein kleines bisschen besser machen, denn wir haben nur die eine, und sie braucht unsere Hilfe. Und weniger ist ja bekanntlich mehr;)
Eure Charlotte

Kommentare

Beliebte Posts