Vegane Muffins - ein Grundrezept zum Ausprobieren

Fluffiger und saftiger Teig, Schokolade und Vanille in einem Teig und dann noch die fruchten Cranberrys. Das sind sie, unsere veganen Muffins! Und das Rezept kommt gleich dazu!



Inspiriert ist das Rezept von den Amors Muffins aus Tinesveganebackstube. Hier gibt's noch ganz viele andere Rezepte zum Ausprobieren!

Man braucht für 8-9 Muffins:
250g Mehl
100g Zucker
10g Vanillezucker
1/2 Tüte Backpulver
1 EL Backkakao
20g Haselnuss  (gemahlen)
20g Cranberrys 
100ml geschmacksneutrales Sonnenblumen- oder Distelöl 
150ml Sprudel

So geht's 
Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Haselnüsse in einer Schüssel vermischen.

Öl und Sprudel dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Die Hälfte des Teiges in 8 oder 9 Muffinförmchen füllen und mit den Cranberrys bestreuen.

Die zweite Hälfte des Teiges mit dem Kakao vermischen und ebenfalls auf die Muffinförmchen verteilen.

Die Muffins werden jetzt bei 170 Grad Umluft 20 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!


Nach 20 Minuten solltet ihr wunderbar fluffige Muffins haben, deren Boden nach Vanille und der Deckel nach Schokolade schmeckt. Dazwischen geben die Cranberrys einen kleinen fruchtigen Kick!

Natürlich könnte ich das Rezept nach Belieben verändern! 

Viel Spaß beim Nachmachen! Und lasst uns doch wissen, ob sie euch geschmeckt haben! Wir freuen uns auch immer über Fotos! 

Grüne Grüße
Eure Anna und Charlotte

Kommentare

Beliebte Posts